Caritas Babyhospital

caritas-babyhospital

144.985 Euro für die Kinderhilfe Bethlehem

„Mauern in den Herzen überwinden“ will das Caritas Baby Hospital in Bethlehem. Erzbischof Dr. Robert Zollitsch übergab die im Rahmen der Initiative Wert-volle Zukunft zusammengekommenen Spenden an Dr. Hiam Marzouqa und Pfr. Michael Schweiger. Er überreichte Pfr. Michael Schweiger, dem Präsidenten der Kinderhilfe Bethlehem, einen Check über 144.985 Euro. Damit war die dritte Spendenaktion der Initiative wieder ein voller Erfolg.

Auf dem Ökumenischen Kirchentag berichteten alle drei von der Situation in Bethlehem. Dr. Hiyam Marzouqa – Chefärztin des Caritas Baby Hospitals – sagte, sie habe gelernt, stolz auf die Tatsache zu sein, in der Stadt aufgewachsen zu sein, in der das Christentum entstand. Bei den derzeitigen Lebensumständen in der durch die Mauer abgetrennten Stadt, sei es allerdings „fast ein Fluch, dort zu leben.“

Noch im vergangenen Jahr hatte Erzbischof Zollitsch gemeinsam mit Papst Benedikt XVI. Bethlehem besucht. „Es ist bedrückend, wenn man vor der Mauer steht, die die Menschen voneinander trennt“, sagte er. Die schwierigen Lebensumstände versteht Zollitsch als Auftrag an die Menschen in Deutschland: „Wir sind sehr bewusst dort präsent, um zu zeigen: wir lassen euch nicht allein!“

Im Caritas Baby Hospital werden Mütter und Kinder aufgenommen, egal welcher Religion sie angehören. Eine ambulante Praxis und Mutterappartements, in denen die Frauen an Kursen zur gesundheitlichen Aufklärung teilnehmen können, sind dem Hospital angeschlossen. Inzwischen betreut das Team vom Baby Hospital pro Jahr 27.000 bis 30.000 Patienten.

Übersicht